Düsseldorfer Club für Rasenspiele linksrheinisch 1919 e.V.

Kick it social
 

Informationen aus der Presse und PR Abteilung des D.C.f.R links:

18. April 2018: Großer Artikel in der RP zum Thema Integration am Beispiel unserer ersten Herren









04. April 2018: WZ Artikel über unser Clubhaus Bistro 1919:













25. März 2018: Interview der Fußballszene Düsseldorf mit unserem Trainer der ersten Damen Moulay Rhoulimi:

FD: Du bist in dieser Saison Trainer der Damen vom CFR Links, vorher warst du Jahre lang Trainer diverser Herren Mannschaften, wo siehst du Unterschiede?

MR: Ja, seit dem 01.11.2017 bin ich Trainer der 1. Damenmannschaft vom CfR. Nach etlichen Jahren im Herrenfußball ist es nun eine Frauenmannschaft geworden. Außer dass es Unterschiede im Spieltempo gibt und der Frauenfußball nicht so körperbetont gespielt wird wie im Herrenfußball, muss ich sagen, dass es sehr viele Parallelen gibt.

FD: Wie kamst du zum CFR Links? 

MR: Melanie Spengler hatte mich im Oktober kontaktiert und mich gefragt ob ich es mir diesmal vorstellen kann die Damenmannschaft zu übernehmen, das sich beruflich bei Mel einiges getan hat, konnte Sie der Verpflichtung nicht mehr nachkommen. Man muss dazu sagen, dass Melanie es vor meiner Amtszeit bei TuSA auch schon versucht hat, ich aber mich dann doch nochmal für den Herrenfußball entschieden habe.

FD: Hast du lange überlegen müssen? 

MR: Soll ich ehrlich sein...... Ja.

Habe mir das mehrere Wochen durch den Kopf gehen lassen. Habe mir damals ein Spiel angeschaut und habe einige Trainingseinheiten beobachtet um mir ein genaues Bild von der Mannschaft und dem Verein zu machen. Ich muss sagen, ich bereue es nicht, eher im Gegenteil. Es ist was Neues und es macht richtig Spaß. Viele werden dies belächeln. Für mich muss mein Hobby Fußball Spaß machen und da ist es vollkommen egal ob Männlein oder Weiblein oder eine Jugendmannschaft. Ich muss mich in meiner Haut wohlfühlen und hinter meiner Tätigkeit stehen. Das ist beim CfR der Fall. Ja

FD: Welche Ziele verfolgt ihr beim CFR Links? 

MR: Das aktuelle Ziel was wir verfolgen ist, das wir die Saison vernünftig zu Ende spielen und uns für die nächste Saison in der Niederrheinliga neu aufstellen. Es wird einige Veränderungen in der Mannschaft geben und darauf bereiten wir uns aktuell vor.

Vielen ist unsere aktuelle Situation bekannt und wir haben leider keine einfache Saison. Woche für Woche erleiden wir Nackenschläge die wir Woche für Woche auffangen müssen. So eine Saison mit so vielen Ausfällen, wie wir sie zurzeit haben, habe ich in meinen 22 Jahren als Übungsleiter nicht erlebt. Wenn wir nicht so eine starke Truppe wären und der Verein so stark hinter uns stehen würde, dann würde es keine Mannschaft mehr geben. Davor zieh ich bei meiner Mannschaft den Hut. Das ist vielleicht auch ein kleiner Unterschied zum Herrenfußball.

FD: Ist die Regionalliga eine Nummer zu hoch für den CFR Links?

MR: Aktuell gibt natürlich der Tabellenstand kein anderes Bild ab, als das die Regionalliga vielleicht eine Nummer zu groß sein dürfte. Man muss dabei vieles beachten. Aufgrund der Situation in der wir uns befinden muss man ehrlich zugeben, dass es so ist. Auch wenn wir viele gute Spiele gemacht haben und das gerade gegen die Mannschaften die sich im oberen Tabellendrittel befinden, ist es für den Verein und die Mannschaft zurzeit ein Level zu hoch. Das hat nichts mit der spielerischen Klasse zu tun sondern eher mit der aktuellen Situation mit der wir uns zufrieden geben müssen. Wenn ich auf alle Spielerinnen zugreifen könnte, wären wir definitiv nicht auf den Abstiegsplätzen, da lege ich mich fest. Deshalb ist es auch unser Ziel, eine vernünftige Struktur aufzubauen, damit solche Fälle in Zukunft nicht passieren. Da arbeiten wir in den letzten Wochen sehr intensiv mit der Damenabteilung und dem Vorstand dran.

FD: Letzte Frage, warum würdest du den Düsseldorfern empfehlen ein Spiel bei euch zu besuchen?

MR: Wir haben eine tolle Anlage, super Wirtsleute mit einem schönen Clubhaus und einer tollen Terrasse. 

Es gibt hochklassigen Damenfußball zu sehen und die Mädels haben es verdient unterstützt zu werden. Wem das alles nicht zusagt, kann nebenan am Rhein wunderbar spazieren gehen.

Wir haben für jeden was zu bieten. Spaß beiseite.....Jeder der beim CfR schon auf der Anlage war kann sich sicher sein, das Er oder Sie herzlich empfangen wird und sich wohlfühlen kann. Wer dann noch tollen Fußball und eine Mannschaft sehen möchte die sich aufopferungsvoll zerreißt, der sollte kein Heimspiel der 1. Damenmannschaft des CfR verpassen.

25. Januar 2018: Trainingsjacken von unserem Sponsor Obi sind eingtroffen











WZ Artikel zum Fussballplatz des CfR links auf dem Dach des Parkplatzes des neuen Hallenbades.









11. Januar 2018: WDR Dreh zum Thema "Ehrenamt"

Vielen Dank an das Team von der Sendung Westpol, das mit unserer Presseprecherin Karo Haller einen Beitrag zum Thema "Ehrenamt" gedreht hat. Der Beitrag wird bald im WDR zu sehen sein.










23. November 2017: Pressetermin zur Antigewalt Aktion von terre des femmes und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Düsseldorf







18. November 2017:  Nein zu Gewalt an Frauen.

Am 25. November 2017 beteiligt sich der CfR links an der Antigewalt Aktion von terre des femmes und dem Gleichstellungsbüro der Stadt Düsseldorf, dazu hängen wir diese Fahnen auf.










16. August 2017: WZ Artikel zu unseren Neuzugängen bei den 1. Damen










20. Juli 2017: Obi Bandenwerbung beim CfR links:

Wir freuen uns sehr, heute einen Nachbarn aus Heerdt bei uns in der   Sportanlage des DCfR links auf der Pariser Straße begrüßen zu dürfen. Von der Firma OBI ist die Marktleiterin des neuen und modernen OBI-Marktes in Düsseldorf-Heerdt am Handweiser, Frau Föll zu uns gekommen, um ihre neu angebrachte Bandenwerbung mit unserem Geschäftsführer Klaus Wynants "in Empfang" zu nehmen und uns zu übergeben. Durch die lokale Nähe des Unternehmens Obi und unserem Fußballverein kam diese Zusammenarbeit zustande. Der DCfR links ist der größte Fußballverein im linksrheinischen Düsseldorf mit einem Einzugsgebiet von den Stadtteilen Heerdt, Oberkassel, Niederkassel und Lörick. Wir setzen uns sozial für Kinder und Jugendliche ein und möchten durch den Sport Integration und respektvolles Miteinander fördern. Mit über 800 Mitgliedern und Kindergärten- und Schulkoopetationen sind wir der am stärksten wachsende Verein in der Region. Frau Föll: "Wir freuen uns, dass wir als Nachbar den DCfR links mit seinem sozialen Engagement unterstützen können."








20. Juli 2017: WZ Gruppenfoto der Seniorinnen und Senioren des CfR links







11. Juli 2017: WZ Artikel Frau Warden Trikotspende







1. Juni 2017: Artikel NRZ zum Pfingstcup








24. Mai 2017: Artikel RP, NRZ, WZ zum Aufstieg der ersten CfR Damen:














 










11. April  2017: Rheinische Post, Artikel zum Ehrenamt und FSJ

Vielen Dank, wieder an die Rheinische Post zum heute erschienenen Artikel zum Thema Ehrenamt und FSJ.